4 Monolithen - Ulrich Rückriem

Rückriem verdiente sein Brot zunächst als Steinmetz. Er war u.a. an der Restaurierung des Kölner Doms beteiligt. 1962 begann er Skulpturen herzustellen – anfangs bearbeitete er Holz und Stahl, später nur noch Stein. Rückriem ist den Minimalisten zuzuordnen und konzentriert sich auf die wesentlichen Faktoren der Bildhauerkunst, nämlich Maß, Volumen, Material, Verarbeitung, Raum und
Standort. Der Künstler lebt und arbeitet in Clonegal, County Carlow, Irland.

Die Technik die Rückriem am häufigsten anwendet, ist das Schneiden und Spalten des Steines entlang gerader Linien. Das Arbeiten mit jenen Bruchlinien ist kennzeichnend für Rückriems Minimal Art.

Die vier riesigen, aus österreichischem Granitfelsen gehauenen Blöcke wiegen insgesamt 48 Tonnen. Die sichtbaren Löcher und Bruchlinien sind die normalen Spuren des Arbeitsverfahrens. Die Proportionen folgen mathematischen Prinzipien und harmonieren – wie monumental die Blöcke auch sein mögen – mit dem Standort. Dieses aus vier großen Teilen bestehende Puzzle lässt sich zu einem Ganzen zusammenlegen.

Are you the owner of this location and is any of the information on this page incorrect? Please submit a correction.