Sashul

Dort, wo sich heute De Sashul befindet, stapelte man früher Steinquader für den Bau der Längsbuhnen im Hafen von Seebrügge. Danach fungierte das Gebiet übrigens bis 1988 als Rangierbahnhof und Autotransportzone. Inzwischen hat sich hier ein interessantes Stück Natur entwickelt, das als grüne Pufferzone den Hafen von den Wohngebieten von Heist trennt.

De Sashul füllte man mit vielen Muscheln zersetztem Sand auf. So entstand eine Art junge, kalkreiche Küstendünenlandschaft. Die im Winter und Frühling meist mit Wasser gefüllten, seichten Teiche trocknen in den Sommermonaten ganz aus. Hier findet man Pionierpflanzen wie das hübsche Tausendgüldenkraut, aber auch salztolerierende Pflanzen wie Erdbeerklee und Strandaster gedeihen hier.

Im Frühling wird De Sashul von den Blüten des Übersehenen Knabenkrauts mit einem wunderbar rosalilafarbenen Teppich bedeckt. Deshalb ist der Frühling hier ein ganz besonderes Erlebnis!

Wissenswertes: das Gebiet ist auf den gekennzeichneten Wegen frei zugänglich.
Hunden müssen an der Leine geführt werden. In den Weidegebieten sind Hunde – auch an der Leine  – nicht gestattet.

Are you the owner of this location and is any of the information on this page incorrect? Please submit a correction.

Anbefehlungen

Als je een persoonlijk profiel aanmaakt voor deze website, krijg je een pak extra mogelijkheden.

Eenmaal ingelogd kan je evenementen, restaurants, leuke winkeltjes, ... aanraden en zien welke mensen deze items ook leuk vinden.

Aanmelden kan op een eenvoudige manier via je Facebook- of Twitter-account.